Über uns

Die Smartheelers wohnen kurz vor der Toren Speyers. 2016 hat es uns von den Wäldern des Pfälzers Waldes nach Schifferstadt gezogen. Dort haben wir uns vergrößert und unsere Zuchtstätte in die Tat umgesetzt.

Zu den Smartheelers gehören neben unserer Stammhündin True-Blue Outback Heeler Born To Be Wild alias Pepper, und unserem zukünftigen Deckrüden Wild Desert Dingo’s Unstoppable, auch unsere 3 Labradore Zoe, Louis und Jazz. Louis wird als Schulhund geführt und Jazz soll in ein paar Jahren mal in seine Fußstapfen treten.
Mein Mann Andreas sowie ich (Alexandra) wurden 2012 mit dem Cattlevirus infiziert. Bis der erste Eigene einzog verging aber ein weiteres Jahr. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Gut vorbereitet durch die Arbeit mit meiner Labrador-Weimeranerhündin und der Arbeit in der hauseigenen Hundeschule stellte ich fest, welche Vorzüge, aber auch welche Aufgaben ein so kleiner kerniger Rindertreibhund mit sich bringt. Ein klarer „Fahrplan“ seitens mir und auch seitens der bereits im Haus lebenden Hunde halfen sehr, den Start der kleinen Dame bei uns so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Eines sind unsere Australian Cattle Dogs nämlich auf keinen Fall: Couchpotatos!

Unsere Zuchtstätte

Geboren werden unsere Welpen im Wohnzimmer, um in den ersten 4 Wochen mittendrin und dabei zu sein. Die Kleinen haben so immer direkten Kontakt und bekommen von Anfang an alles mit, was im Leben wichtig ist.

Ab der 4. Woche dürfen sie ihr eigenes Welpenzimmer beziehen, welches einen direkten Zugang zum Garten bietet und den Kleinen das Erkunden „der Welt da draußen“ erleichtert. Neben einem Welpenspielplatz, mit unterschiedlichen Untergründen gibt es auch Spiel- und Koordinationsmöglichkeiten. Welpeninteressenten dürfen uns ab der 4. Woche besuchen.

Bis zur Abgabe lernen unsere Welpen Kinder kennen, sowie die Pferde am Stall, gehen gemeinsam mit uns Autofahren und auf Entdeckungstour im Wald. Alles in kleinen und kurzen Einheiten, um sie nicht zu überfordern, aber sie in vertrauerter Atmosphäre an das spätere Leben heranzuführen. Zudem kennen sie Leine, Halsband und Geschirr und werden vor Abgabe nochmals osteopathisch behandelt.

Wenn es mal nicht raus geht, steht den Kleinen ein Welpenparcours mit immer wieder anderen Gegenständen und Anreizen zur Verfügung, um sich auszuprobieren und zu erproben. Ein gut gefülltes Welpenpaket macht den Start im neuen Zuhause nochmal leichter und die ein oder andere bereits eintrainierte Kleinigkeit erleichtert den späteren Besitzern das Training. Unsere Welpen werden von Anfang an, mit professioneller Unterstützung, nach Barfplänen, gefüttert. Vor Auszug lernen sie ebenso gutes Trockenfutter kennen, welches genauso mit im Welpenpaket zu finden ist, wie der aktuelle Barfplan.

Der Rest des Rudels

Zoe (geb.01.06.2008)
Labrador-Weimaraner-Mix

_nd85584

  • Korrekturhund innerhalb meines Rudels
  • sie hat mich gelehrt was es heisst hartnäckig zu sein, denn „geht nicht gibts nicht“
  • Lebensmotto: bist du ruhig entspannt und zeigst Resepekt, bin ich ebenfalls freundlich und nett, denn „wie du mir so ich dir“
  • Seelenhund

Louis (geb.06.11.2008)
Labrador

_nd85533

  • ausgebildeter und geprüfter Schulhund
  • sensibler, sehr toleranter ruhender Pol und souveräner Führhund unseres Rudels
  • zeigte mir neue Wege in der Arbeit mit Hunden, als er als leinenaggressiver jagender Neuankömmling bei uns einzog
  • Grenzen setzt er vorrangig ausserhalb des eigenen Rudels, hierbei ist er sehr souverän und körperlich präsent. Innerhalb des eigenen Rudels überlässt er diese Aufgabe gerne Zoe, wobei auch hier die Grenzen fließend sind
  • Lebensmotto: in der Ruhe liegt die Kraft
  • Herzhund

Jazz (geb. 01.01.2016)
Labrador

  • Schulhund in Ausbildung
  • Mit ein paar Ecken und Kanten mit 11 Monaten bei uns eingezogen fügt er sich gut in die Gruppe ein….wir sind gespannt wie er sich weiter entwickelt

Little Lotti aka LM KITTY GUN (geb. 25.04.2014)

13418969_1012475588840534_9074771422220890975_n